Elektrosmog

Die Auswirkungen von Elektrosmog sind vielschichtig

Die Auswirkungen elektromagnetischer Strahlungen auf biologische Systeme ist erheblich.

Sie reicht von der Reizung von Muskulatur und Nerven bis zur thermischen Erwärmung des Körpers sowie gestörter Informationsübertragung.

Wenn Körpersignale aber dauerhaft gestört werden, etwa durch Überlagerung von technischen Wechselfeldern oder Ladungstrennung der im Körper enthaltenen Elektrolyte, dann muss es zwangsweise zu Irritationen und Gesundheitsstörungen kommen.

Elektrische Strahlung und eSmog sind nicht ohne Nebenwirkung – im Gegenteil.
Inzwischen werden folgende Beschwerden immer häufiger im Zusammenhang mit Elektrosmog durch elektromagnetischen Felder genannt (und die Liste wächst ständig):

  • Stress und Nervosität
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Verspannungen
  • Kopfschmerz
  • Störungen des Biorhythmus
  • Verdauungsstörungen
  • Allergien
  • Immunschwäche
  • Begünstige Tumorentwicklung
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • Hyperaktivität bei Kindern
  • Steigende Agressivität
  • Lernschwierigkeiten

Die Lösung gegen Elektrosmog

Vor Elektrosmog kann man nicht davonlaufen

Jeder der sich mit dem Thema Elektrosmog beschäftigt, kommt zunächst stets auf den gleichen Lösungsansatz und der heißt: „So gut als möglichst die Berührung mit Elektrosmog vermeiden.“ Oder etwas weniger engagiert: „Die Menge an Elektrosmog möglichst zu reduzieren, die einen berührt.“

Grundsätzlich ein guter Ansatz. Das Problem dabei wird aber schnell klar. Auch wenn es vielleicht innerhalb der eigenen vier Wände gelingen mag Elektro- und Strahlenquellen zu minimieren, ausserhalb des eigenen Hauses ist ein Ausweichen vor dem allgegenwärtigen Elektrosmog nahezu aussichtslos. Sendemasten, Hochspannungsleitungen und ein gewaltiges Spektrum an Funkwellen verhindern den Erfolg einer solchen Strategie Elektrosmog aus dem Wege zu gehen. Wer dazu noch in der Stadt lebt oder in einem Großraumbüro arbeitet, ist geradezu chancenlos mit seiner „Vermeidungsstrategie“


Der Ansatz der Willau Tronic® Produkte ist ein gänzlich Anderer.

„Wenn sich schädliche Strahlung und Elektrosmog nicht vermeiden lassen, müssen wir zumindest die schädlichen Auswirkungen wirkungsvoll reduzieren. In der Neutralisierung liegt die Lösung nicht in der Vermeidung.“

Walter Laufs, der geistige Vater von Willau Tronic®

Die Wirkung schädlicher Frequenzen auf den Organismus neutralisieren, so lautet  der Ansatz der Willau Tronic® Produkte. So werden etwa durch den Willau Tronic® Area-eSmog-Neutralizer stresserzeugende Informationssignale durch entsprechende Interferenz erfolgreich neutralisiert. Vorhandene Strahlung verliert dabei ihre Gefährlichkeit auf das biochemische Zusammenspiel des Körpers. Dafür bedienen sich alle Willau Tronic® Produkte des gleichen hochwirksamen Prinzips der „destruktiven Interferenz“ nach Walter Laufs.

Die hohe Wirksamkeit dieses Prinzips konnte inzwischen anhand von zahlreichen Studien beispielsweise auch beim Willau Tronic® Area-eSmog-Neutralizer belegt werden. Aber auch beim allgegenwärtigen Handy lässt sich durch das Prinzip der „destruktiven Interferenz“ die Stressbelastung um bis zu 82,7% reduzieren!

Die Lösung: Der unauffällige, schädliche Strahlung neutralisierende Mikro-Chip von Willau Tronic®.

Die Elektrosmog Schutz Produkte können Sie über unsere Partnerfirma Quraid beziehen.

Mehr zu lesen über die Forschungen von Walter Laufs, gibt es hier: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/elektrosmog-therapie-ia.html